Technologie

Heutzutage ist die numerische Simulation mit Hilfe der Finite-Elemente-Methode (FEM) in der Entwicklung und Fertigung von Produkten ein fest etabliertes Verfahren, welches häufig im Bereich der Verfahrensoptimierung und Bauteilanalyse eingesetzt wird. Die dabei zu beschreibenden Strukturen werden in Elemente unterteilt, für die kinematische Beziehungen und Gleichgewichtsbedingungen in Matrizenform aufgestellt und gelöst werden. Speziell in der Blechumformung ist beispielsweise die Rückfederungsvorhersage nach der Umformung ein großes Forschungsthema. Für eine genaue Abbildung des Umformprozesses und des Werkstoffs muss die Simulation mit dem Experiment abgeglichen werden.

Unsere Kompetenzen

Prozessauslegung ermöglicht es die Entwicklungsdauer und –kosten zu senken. Im Zuge steigender Rechenkapazitäten erhöht sich zunehmend auch das wirtschaftliche Interesse an der Simulation auf Seiten der Industrie und Forschung. Den Schwerpunkt unserer Arbeiten bilden die numerische Modellierung, Prozessauslegung und Analyse von klassischen Blechumformprozessen wie Tiefziehen, Streckziehen und Biegen. Dabei liegt der Fokus auf den FE-Berechnungsprogrammen LS-DYNA sowie ABAQUS CAE.

Forschungsthemen und Projekte

Aktuell werden im Rahmen eines Forschungsprojekts in Zusammenarbeit mit der Phoenix Feinbau GmbH & Co. KG mehrstufige Biegeprozesse aus hochfestem Flachdraht untersucht. Dabei spielt die Aufnahme und Aufbereitung von Materialdaten aus Federstahl für die FEM eine große Rolle. Weiter werden Prozess- und Maschinenunsicherheiten auf die Prozessstabilität untersucht und bewertet.

Dienstleistungen

Wir bieten Dienstleistungen in der FE-Modellierung und Analyse von klassischen Blechumformprozessen zur Prozessauslegung und –optimierung an. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit Simulationen anhand von experimentellen Versuchen zu validieren.
Zur Simulation stehen am IBF die Software LS-DYNA sowie ABAQUS CAE, beide mit expliziten und impliziten Solvern, zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner ist:
Herr Chris Mertin, M.Sc.
+49 (0) 241 80- 25 121

© IBF 2018 | Impressum