Technologie

Beim Kaliberwalzen wird durch das Umformen mit Walzen, in die Profile konzentrisch eingedreht sind, ein festgelegtes Profil maßgenau gewalzt. Da man das gewünschte Endprodukt in der Regel nicht in einem Umformschritt erreichen kann, geht dem Walzprozess die Kalibrierung voraus. Unter Kalibrierung versteht man die Festlegung der Reihenfolge der einzelnen Umformschritte, um vom Ausgangsprofil über Zwischenstufen zum Endprodukt zu kommen.

Unsere Kompetenzen

  • Numerische Simulation von Kaliberwalzprozessen
  • Profilerzeugung in einem oder in mehreren Walzschritten
  • Kalt- und Warmwalzen
  • Symmetrische sowie komplexe unsymmetrische Profilformen
  • Optimierung des Kaliberwalzprozesses mittels Computer Aided Optimization

Forschungsthemen und Projekte

Gegenwärtig werden die Potentiale einer Kombination des Kaliberwalzens mit dem ebenfalls am Institut vorhandenen Mikrowalzwerk der Firma Bühler zur Herstellung von profilierten Mikrobändern erforscht.


Ausstattung

  • Verschiedene Versuchswalzwerke mit unterschiedlichen Geometrien

  • Nabertherm-Kammerofen: Nutzraum 600x1600x300 mm³ (BxTxH), Temperaturen bis 1200 °C, Schutzgas möglich

Ansprechpartner:

Herr Markus Grüber, M.Sc.
+49 (0) 241 80- 9 59 20

Herr Stefan Senge, M.Sc.
+49 (0) 241 80- 9 59 45

© IBF 2018 | Impressum