Technologie

Nahtlose Ringe mit Durchmessern bis zu 9 m werden durch das Ringwalzverfahren hergestellt. Dabei wird aus einem massiven Vorblock mit kleinem Loch durch kontinuierliches „im Kreis Walzen“, ähnlich wie beim Töpfern, nach und nach ein Ring erzeugt.

Unsere Kompetenzen

Das Institut für Bildsame Formgebung arbeitet seit den 1980er Jahren auf dem Gebiet der Ringwalzforschung und konnte in dieser Zeit entscheidende Walztechnologien erarbeiten, die heutzutage in modernen Industrieringwalzwerken eingesetzt werden.
Neben dem institutseigenen Industrieringwalzwerk, auf dem Ringdurchmesser bis zu 2 m gewalzt werden können, verfügt das IBF auch über ein Modellringwalzwerk. Mit Hilfe von Modellwerkstoffen können neue Strategien, z.B. für das Walzen komplizierter Ringquerschnitte, erarbeitet werden und diese Ergebnisse anschließend im Industriemaßstab überprüft werden.

Eine Softwareschnittstelle an beiden Walzwerkssteuerungen bietet die Möglichkeit entwickelte Steuerungsmodule von der Modellanlage direkt auf die Industrieanlage zu überführen.

Forschungsthemen und Projekte

  • Untersuchungen  zur Herstellung nahtloser konischer Ringe auf Radial - Axial Ringwalzwerken
  • Finite Elemente Simulation des Ringwalzprozesses mit vollständig geregelten Werkzeugbewegungen
  • Profilieren von Ringen mit konturierten Axialwalzen auf einem Radial-Axial-Walzwerk

Dienstleistungen

  • Entwicklung technologischer Umformstrategien
  • Versuche mit Realwerkstoffen / Modellwerkstoffen
  • Herstellung von Prototypen, Kleinserien
  • Technologische Schulungen
  • FEM Simulation des Ringwalzprozesses

Ausstattung

Industrieringwalzwerk Banning H100/V80

  • radiale Walzkraft 1000 kN, axiale Walzkraft 800 kN
  • max. Ringdurchmesser 2000 mm
  • max. Ringhöhe 300 mm
  • Modulare Steuerungssoftware ‚CARWIN‘
  • Walzen von profilierten, unprofilierten Ringquerschnitten
  • Titanwalzstrategie
  • Walzen von Flanschen und Vollscheiben
  • Schnittstelle für IBF-Technologiemodule

Modellringwalzwerk

  • max. Ringdurchmesser 500 mm
  • max. Ringhöhe 80 mm
  • Industriesteuerung mit Schnittstelle für IBF-Technologiemodule
  • LabView Steuerung für den Einsatz in der Lehre

Ansprechpartner

Herr Dipl.-Wirt.-Ing. Gideon Schwich
+49 (0)241 80 9 58 49

FEM Simulation des Ringwalzens
© IBF 2018 | Impressum