Hot-Gas-Bulgetest

Kontakt

Name

Tobias Teeuwen

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Telefon

work
+49 241 80 98118

E-Mail

E-Mail
 
Heiß glühendes Blech im Werkzeug Urheberrecht: IBF
 
 

Beim Hot-Gas-Bulgetest handelt es sich um einen Prüfstand, welcher im Rahmen der AiF Projekte mit den IGF Nummern 17586 und 19229 entwickelt wurde. Zweck dieses weltweit noch einzigartigen Prüfstands ist die Ermittlung von Materialdaten für das Presshärten von Stahl. Der Prüfstand ermöglicht ein Austenitisieren von Borstählen, ein kontrolliertes und schnelles Abkühlen auf Prüftemperatur und die Prüfung des metastabilen Austenits. Ermittelt werden Daten zur Extrapolation von Zugversuchsergebnissen, Grenzformänderungskurven und der bi-axiale Spannungspunkt bzw. die bi-axiale Anisotropie.

Technische Daten

  • Max. Blechdicke: 3 mm
  • Max. Temperatur: 950 °C
  • Max. Umformdruck: 300 bar
  • Max. log. Dehnung: 1,5
  • Max. kontrollierbare Dehnrate: 0,5 s-1
  • Matrizendurchmesser: 100 mm