Physikalische Prozesssimulation

Kontakt

Name

Jürgen Nietsch

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Telefon

work
+49 241 80 95908

E-Mail

E-Mail
 
Temperatur und Stauchkraftverlauf eines vierstufigen Umformprozesses Urheberrecht: IBF
 
 

Die Physikalische Prozesssimulation wird am Institut für Bildsame Formgebung hauptsächlich an dem Umformdilatometer DIL 805 und dem Torsionsplastometer STD 812 durchgeführt. Dabei werden die entsprechenden technologischen Prozesse hinsichtlich Temperatur- und Umformhistorie im Labor nachgebildet. Dazu erfolgt eine Kombination von Umformung und Wärmebehandlung, oder es werden einfache physikalische Vorgänge ausgenutzt.

Nach Abschluss der Prozesssimulation stehen verschiedene Analysemethoden für die Materialprüfung der Probenkörper zur Verfügung.

Möglichkeiten der Physikalischen Prozesssimulation

  • Simulation von kombinierten Umform- und Wärmebehandlungszyklen
  • Aufnahme von ZTU-Diagrammen
  • Grundversuch zum Walzplattieren
  • Bestimmung von Wärmeausdehnungskoeffizienten